5. Juli - Sa
Beginn: 20:30
Dauer: ca. 95 Minuten + Zugaben, keine Pause

Konzert: LIA PALE

Programm: gone too far

Eine Adaption des berühmten Liederzyklus “Winterreise” von Franz Schubert.

Musik für Jazz-, Pop- und Klassik-Fans mit

  • LIA PALE (voc., piano, flute, perc.)
  • Fabian Rucker (reeds)
  • Hans Strasser (bass)
  • Ingrid Oberkanins (perc.)
  • mathias rüegg (piano, arrangements)

Gone too far.

Er hat es wieder getan: mathias rüegg, vielfach preisgekrönter Chef des legendären Vienna Art Orchestra und ehemaliger Leiter des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien, hat all sein Wissen und seine Erfahrung mit Klassik, Jazz und Pop in ein neues Projekt, ein neues Ensemble und eine neue Idee gesteckt, mit der er nun auf eine Winterreise geht.
Genauer: auf Schuberts Winterreise.
– Gone too far?
Mitnichten!
rüegg arrangierte und inszenierte diesmal der jungen Sängerin und Tänzerin Lia Pale ein Programm auf den Leib, setzte sich selber hinter das Piano und damit dem Pop-Geschehen gehörig eins drauf: Denn hier wird nichts weniger als der erste Zyklus für Singstimme und Quartetto pianoforte in der Popularmusikgeschichte offenbar.
“So riskant das Unterfangen an sich ist, ein Klassikoriginal ins Jazzformat zu bringen, so sehr ist es hier gelungen, der Banalitäts- und Verharmlosungsfalle zu entgehen. Schubert wird elegant in jazziges Songformat gebracht, und das Ganze ist weit genug vom Original entfernt, um auf eigenen Füßen stehen zu können. (…) Ganz klar: Hier wurde intelligent, sorgfältig gearbeitet”, notierte dazu etwa der Musikkritiker der Tageszeitung Der Standard.

“… Eine rosige Zeit dürfte noch vor ihr liegen, denn die österreichische Sängerin zählt zum Erstaunlichsten, was die europäische Jazz-Szene zu bieten hat. Der angesprochenen “Winterreise” hat sich Lia Pale angenommen – bei ‘Gone Too Far’ handelt es sich um eine Adaption des berühmten Liederzyklus von Franz Schubert. Ein Album für Jazz-, Pop- und Klassik-Fans.” Access Musikmagazin (D)

LIA PALE wurde in Wels/Oberösterreich geboren, erhielt im Alter von fünf Jahren Ballett– und seit ihrem achten Lebensjahr Klavier- und Querflötenunterricht. Erste musikalische Erfahrungen sammelte Pale in der Blasmusikkapelle der Eisenbahner in Wels, ihre ersten Gesangsstunden nahm sie mit sechzehn Jahren. Mit 22 begann sie, das Studium der Translationswissenschaften abbrechend, ihre künstlerische Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst am Institut für Popularmusik in Wien. Zwischen 2011 und 2012 folgte ein Auslandsstudienjahr in Göteborg. Seit 2012 nimmt sie Steppunterricht.
Mit der Band “Amanda & Rasmus” spielte sie ihre erste CD als Keyboarderin ein, zuvor war sie bei der Electropopgruppe “Roh Lex” engagiert. Pale war musikalische Leiterin des Kindertheaters „gut gebrüllt“ und hatte mit dem Ensemble Artmosphere 2011 unter Marialena Fernandes als Sängerin im Wiener Musikverein ihr Debut.

Lia Pale8-Lia-Pale-KIDIZIN-SANE-(3) “Ich habe das Gefühl, dass sich diese Lieder für mich entschieden haben.” Lia Pale

mathias ruegg “Lia singt die höchsten Schwierigkeitsgrade mit der Leichtigkeit von Popmusik.” mathias rüegg, Komponist und Arrangeur

Zurück zur Spielplan-Übersicht.