2. Juli - Dobasket
Beginn: 20:30
3. Juli - Fr
Beginn: 9:00 (Schülervorstellung)
Dauer: ca. 90 Minuten (inkl. Pause)

Schauspiel: DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

Schauspiel von Bert Brecht. Gastspiel des Hoftheaters Bergkirchen.
Mit: Janet Bens, Ansgar Wilk, Herbert Müller, Julia Uttendorfer, Jürgen Füser.
Regie: Herbert Müller

Die Welt kann so bleiben, wie sie ist, wenn genügend gute Menschen gefunden werden, die ein menschenwürdiges Dasein leben. Drei Götter kommen auf unsere Erde und suchen nach diesen guten Menschen. Doch sie finden nicht einen einzigen, der die Gebote der Nächstenliebe erfüllen kann, ohne selbst dabei ruiniert zu werden. Ihre ganze Hoffnung - die gutherzige Shen Te in Sezuan - kann nur dann menschenwürdig leben, wenn sie sich immer wieder in ihren hartherzigen Vetter Shui Ta verwandelt. Als gutherzige Shen Te, bedrängt von Gläubigern und Armen, wird sie skrupellos ausgenutzt; in der Maske des unnachgiebigen hartherzigen Shui Ta dagegen beutet sie die Arbeitskraft der Armen in ihrer Fabrik aus. So kann sie zwar nicht moralisch, dafür aber finanziell “menschenwürdig” leben …

Bertolt Brecht schrieb dieses Märchen von der menschlichen Güte in den Jahren 1938 bis 1940 im kalifornischen Exil.
Die Frage der drei Götter gibt Brecht an das Publikum weiter:
“Wie halten wir es mit dem Gutsein? Wie unbequem darf es werden und wie viel darf es kosten?”

Pressestimmen:
“Mit Brechts Parabelstück… hat das Hoftheater Bergkirchen die erste, höchste beeindruckende Premiere dieses Jahres gefeiert. Die Aufführung… wurde nicht nur von Brecht-Kennern als außergewöhnliches Theatererlebnis mit viel Applaus bedacht.”
(Münchner Merkur)

9 Der gute Mensch von SezuanDer gute Mensch von SezuanDer gute Mensch von Sezuan

Zurück zur Spielplan-Übersicht.