theater-meggenhofen

Was für ein Theater!

Das Theater Meggenhofen ist ein 400 Jahre alter Bauernhof, in dem seit 50 Jahren Kulturaufführungen stattfinden – eine außergewöhnliche Einrichtung, die Gäste, Kunstschaffende und die heimische Bevölkerung miteinbezieht und begeistert. Als Theater der Region für Talente der Region bringen wir Inszenierungen gehobener Volksstücke unter Mitwirkung angesehener Kunstschaffender, Schauspieler und der heimischen Bevölkerung mit Laiendarstellern, Jugendlichen, Kindern, Musikern und Chören aus der Region.

Auf den Brettern, die den Bauernhof bedeuten

Der vier Jahrhunderte alte Hausruck-Vierseithof mit 400 überdachten Sitzplätzen bietet in der exklusiven Spielsaison von Juni bis Juli über 4.000 Besuchern ein Kulturerlebnis mit Landgenuss.

1968 wurde der ehemalige Kircheckerhof von seiner Besitzerin Grete Payrhuber und der Gemeinde Meggenhofen zu einem der ersten Freilufttheater Oberösterreichs umfunktioniert: Im Innenhof wurde eine überdachte Bühne eingerichtet, die Scheunen dienen als Zuschauerraum, die Stallgewölbe der Bewirtung.

Als Theater mit Charakter bietet es allen Mitwirkenden und Beteiligten Kultur im wahrsten Sinne des Wortes, mitten in der oberösterreichischen Kulturlandschaft.

Zu den bisherigen Auftretenden gehören Künstlerinnen und Künstler wie Maria Bill, Gerhard Dorfer, Julia Gschnitzer, Erich Hackl, Philipp Hochmair, Wolfgang Hübsch, Fritz Muliar, Max Nagl, Erika Pluhar, Christoph Ransmayr, Otto Schenk, Bruno Thost, Wolfgang Werthenbach u. a.

Wann kommen Sie?

Facts

- 400 Jahre alter Hausruck-Vierseithof
- 400 Sitzplätze
- 5 Wochen Spielsaison (Juni–Juli) mit 15–20 Vorstellungen
- ca. 4000 Besucher pro Spielsaison
- Bühne und Zuschauerraum sind überdacht
- Aufführungen bei jeder Witterung
- Vernissagen und Kunstausstellungen
- Eigenproduktionen und Koproduktionen
- auf Wunsch auch geschlossene Vorstellungen